„Der Mädchenreigen“ will gefunden werden

Auf Buchschatzsuche mit GMEINER GO

Besondere Aktion des Gmeiner-Verlags zu den Regionalbuchwochen »Heimat erlesen«

»GMEINER GO« – mit dieser einmaligen Geocaching-Aktion begleitet der Gmeiner-Verlag die diesjährigen Regionalbuchwochen »Heimat erlesen«. Vom 15. bis 30. September 2016 ist die Initiative von Buchschatzjägern gefragt: Anstelle von virtuellen Monstern locken nun reale Bücher als Belohnung. In diversen Groß- und Kleinstädten in ganz Deutschland wurden mehr als 120 wetterfest eingeschweißte Bücher versteckt, die nun auf ihren Finder warten. Unsere Autoren waren auch in Wolfenbüttel unterwegs und haben an besonderen Plätze die Buchschätze hinterlegt, darunter »Trittbrettmörder« von Arne Dessaul und »Der Mädchenreigen« von Susanne Gantert. Geo-Koordinaten, die ab dem 15. September 2016 auf gmeiner-verlag.de/go veröffentlicht werden, liefern die entsprechenden Hinweise. Nach erfolgreicher Suche darf sich der Finder über ein passendes Buch aus seiner Region freuen.

Dem Fundstück liegen weitere Instruktionen bei, die allen Buchschatzjägern die Chance auf die Teilnahme an der »GMEINER GO«-Sonderverlosung ermöglichen. Dafür muss der Geocacher dem Verlag via Facebook oder per E-Mail einfach ein Foto vom Buchschatz am Fundort zusenden. Die Aktion endet am 30. September 2016 mit Abschluss der Regionalbuchwochen.

gmeinergo_buchschatz-im-wald